Das Seesternprojekt wurde wegen zu geringer Beteiligung als Anthologie gelöscht.